VideoGear Entertainment n. Rashiti
© VideoGear Entertainment n. Rashiti

Über

Was tut Naim Rashiti hier?

Dieser Webauftritt dient in erster Linie als Präsenz und Demonstration über die Arbeit im Videobearbeitungs- und Aufnahmebereich. Es liefert einen Einblick in die Endresultate von Projekten die ich durchgeführt habe oder aktuell noch daran beteiligt bin. Ursprünglich aus der Verkaufsbranche kommend, habe ich mich zunehmend für Technik interessiert und bin irgendwann im Hobbybereich des Filmens und der Bearbeitung gelandet. Im Jahre 2007 wurde als Experiment das erste grössere Projekt abgeschlossen und eine Marktreife Video DVD produziert mit allem was es beinhaltete in der Produktion. Bread and Circus, ein Film von Mortin Loke aus Norwegen, vermochte es dank mir mit deutscher Synchronisation an das Deutsche, Österreichische und Schweizer Publik vermittelt werden. Über die nächsten Jahre blieb es dann beim Hobby und ich veröffentlichte nichts für die breite Masse. 2017 liess der Kantonsschulchor Chur von mir einen kleinen Trailer präsentieren und ich begann seit diesem Zeitpunkt wieder etwas professionell zu weden.
VideoGearn Entertainment n. Rashiti
© VideoGear Entertainment n. Rashiti

Über

Was tut Naim Rashiti hier?

Dieser Webauftritt dient in erster Linie als Präsenz und Demonstration über die Arbeit im Videobearbeitungs- und Aufnahmebereich. Es liefert einen Einblick in die Endresultate von Projekten die ich durchgeführt habe oder aktuell noch daran beteiligt bin. Ursprünglich aus der Verkaufsbranche kommend, habe ich mich zunehmend für Technik interessiert und bin irgendwann im Hobbybereich des Filmens und der Bearbeitung gelandet. Im Jahre 2007 wurde als Experiment das erste grössere Projekt abgeschlossen und eine Marktreife Video DVD produziert mit allem was es beinhaltete in der Produktion. Bread and Circus, ein Film von Mortin Loke aus Norwegen, vermochte es dank mir mit deutscher Synchronisation an das Deutsche, Österreichische und Schweizer Publik vermittelt werden. Über die nächsten Jahre blieb es dann beim Hobby und ich veröffentlichte nichts für die breite Masse. 2017 liess der Kantonsschulchor Chur von mir einen kleinen Trailer präsentieren und ich begann seit diesem Zeitpunkt wieder etwas professionell zu weden.